Facebook Twitter E-mail RSS
magnify

Home Archive for category "Autoren" (Page 7)
formats

Zitat von Shakespeare

in S, Zitate

Ich schätze seine völlige Abwesenheit sehr.

 

William Shakespeare

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Zur Silberhochzeit

in Gedichte, W

Viel zu spät kommt alles heuer,

Frühlingsluft und Sonnenschein,

auch zu Eurer Silberfeier

stell´ ich fast zu spät mich ein.

 

Und mit reichen Hochzeitsgaben

wag ich kaum mich mehr hinaus,

alles soll ja reichlich haben

Euer wohlbestelltes Haus.

 

Eines wag ich doch zu bieten,

bitte, nehmet freundlich hin

auch die spät erschloss´nen Blüten

und der Treue friedlich Grün.

 

Denn die Liebe und die Treue

sind zu früh nicht, nicht zu spät.

Schön ist´s, daß sie blühen neue,

wenn bald kühler Herbstwind weht.

 

Lasset drum die Bäumchen stehen

gern vor Eurem trauten Haus,

mögt in Fried´ und Freude gehen

viele Jahre ein und aus.

 

Ottilie Wildermuth

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Abschied: Ich gehe zwar…

in B, Zitate

Ich gehe zwar, aber ich verschwinde nicht.

 

Martin Andreas Bangemann

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Die Ehe ist das Ruhen zweier Herzen

in Gedichte, K

Die Ehe ist das Ruhen zweier Herzen,

Da ist kein Sehnen mehr und ist kein Schmerzen,

Da ist kein Suchen, nein, man hat gefunden,

Man lebt und lebt, doch nimmer zählt man Stunden,

Es ist ein Leben, wie zwei Bäume leben,

Die ihre Wurzeln in einander weben,

Treuinnig mit den Zweigen sich umfassen,

Kommt auch ein Sturm, keins kann vom andern lassen,

Derselbe Tau trifft sie, derselbe Regen,

Was einem wohltut, bringt dem andern Segen,

Mag Mond, mag Sonne auf sie niederschauen,

Sie streb´n vereint in kindlichem Vertrauen;

Sie harren still, was ihnen kommt von Oben,

Ob Freud, ob Leid – sie sind in Eins verwoben.

 

Theobald Kerner

 

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Wer was Gutes bekommt, der

in B, Zitate

Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was Gutes bekommt, der bedankt sich auch.

 

Wilhelm Busch

 

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Ein Augenblick

in A, Zitate

Wie oft das große Glück zerstört ein Augenblick!

 

Anaximander

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Jugend bedeutet den Sieg über

in P, Zitate

Jugend bedeutet den Sieg der Abenteuerlust über den Hang zur Bequemlichkeit, den Sieg des Mutes über die Mutlosigkeit.

 

Perikles

 
Tags: ,
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Der Nutzen des Weins

in P, Zitate

Der Nutzen des Weins kann der Kraft der Götter gleichgesetzt werden.

 

Plinius der Ältere

 
Tags: ,
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Trauerspruch: Mit jedem Menschen…

in H, Zitate

Mit jedem Menschen verschwindet ein Geheimnis aus der Welt,

das vermöge seiner besonderen Konstruktion nur er entdecken konnte,

und das nach ihm niemand wieder entdecken wird.

 

Friedrich Hebbel

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Was für ein Ende soll die Ausbeutung der Erde

in P, Zitate

Was für ein Ende soll die Ausbeutung der Erde in all den künftigen Jahrhunderten noch finden? Bis wohin soll unsere Habgier noch vordringen?

 

Plinius der Ältere

 
Tags: ,
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn