Facebook Twitter E-mail RSS
magnify

Home 2012 Oktober (Page 2)
formats

Sanft in seine Hände

in Gedichte, Home, R

Die Blätter fallen. Fallen wie von weit,

als welkten in den Himmeln ferne Gärten;

Sie fallen mit verneinender Gebärde.

 

Und in den Nächten fällt die schwere Erde

aus allen Sternen in die Einsamkeit.

 

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.

Und sie dir andre an: es ist in allen.

 

Und doch ist einer, welcher dieses Fallen

unendlich sanft in seinen Händen hält.

 

Rainer Maria Rilke



www.mirapodo.de

 
Tags: ,
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Macht bedeutet die Chance

in W, Zitate

Macht bedeutet die Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen, gleichviel, worauf diese Chance beruht.

 

Max Weber

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Die höchste Stufe der Freundschaft

in R, Zitate

Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sonder die seinen.

 

Françoise de La Rouchefoucauld

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Veränderungen haben ihre Melancholie

in F, Zitate

Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst. Wir müssen einem Leben Lebewohl sagen, bevor wir in ein anderes eintreten können.

 

Anatole France

 
Tags: ,
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Feste Freundschaft

in S, Zitate

Dasselbe wollen und dasselbe nicht wollen, das erst ist feste Freundschaft.

 

Gaius Crispus Sallust

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Das Haus eines Freundes

in A, Zitate

Betritt jemand das Haus eines Freundes, so kann er gleich beim Eintreten dessen Wohlwollen erkennen, auch wenn kein Wort gesprochen wird. Der Pförtner ist freundlich, der Hund kommt wedelnd heran, es eilt jemand herbei und setzt ihm einen Stuhl freundlich zurecht.

 

Apollodoros

 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Wird man gebraucht…

in K, Zitate

Wird man gebraucht, erfüllt man seine Pflicht. Wird man nicht mehr gebraucht, so zieht man sich zurück.

 

Konfuzius

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn